deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble

CAMPO Minado / Minefield

Lola Arias, Argentinien / Dokumentartheater

Englisch & Spanisch mit deutschen, spanischen und englischen Übertiteln

In «Campo Minado / Minefield» bringt die argentinische Regisseurin Lola Arias sechs Veteranen auf die Bühne, die sich im Falklandkrieg als Feinde gegenüberstanden. Vor 36 Jahren zog Grossbritannien gegen Argentinien in den Krieg: in Schützengräben und Nahkampfgefechten, Mann gegen Mann. Der Konflikt brach durch die argentinische Besetzung der Inseln aus, worauf in das Vereinigte Königreich Truppen in das 12 000 Kilometer entfernte Überseegebiet schickte.

Sechs Falkland-Veteranen erzählen uns in «Campo Minado / Minefield» ihre persönlichen Geschichten mit berührender Aufrichtigkeit. Lola Arias zeigt, wie Krieg zu einem Teil individueller Lebensgeschichte wird und seziert dadurch die popkulturell aufbereitete Kriegspropaganda und die erlogenen Heldenmythen.


Text, Regie Lola Arias | Mit Lou Armour, David Jackson, Gabriel Sagastume, Ruben Otero, Sukrim Rai, Marcelo Vallejo | Recherche, Produktion Sofia Medici, Luz Algranti | Szenografie Mariana Tirantte | Musikalische Komposition Ulises Conti | Lichtdesign, Technische Leitung David Seldes | Video Martin Borini | Sounddesign Roberto Pellegrino, Ernesto Fara | Regieassistenz Erika Teichert, Agustina Barzola | Assistenz Technik Imanol López | Assistenz Produktion Lucila Piffer | Assistenz UK Kate O’Connor | Kostümdesign Andrea Piffer | Produktion UK für LIFT Erica Campayne, Carolyn Forsyth, Matt Burman | Produktionspartner Gema Films | Koproduktion LIFT Festival (UK), Royal Court Theatre (UK), Brighton Festival (UK), Universidad Nacional de San Martín (AR), Festival Theaterformen (DE), Le Quai Angers (FR), Künstlerhaus Mousonturm (DE), Maison des Arts de Créteil (FR), Humain Trop Humain (FR), CDN de Montpellier (FR), Athens & Epidaurus Festival (GR) | Mit Unterstützung des British Council (UK), der Argentinische Botschaft in Grossbritannien und Nordirland, des Arts Council England (UK), The Sackler Trust (UK) | Das Gastspiel findet in Kooperation mit dem Zürcher Theater Spektakel statt und wird unterstützt durch die Stanley Thomas Johnson Stiftung und den SüdKulturFonds.


Tickets unter: www.theaterfestival.ch

Wir empfehlen auch

  • Requiem pour L.

    ALAIN PLATEL & FABRIZIO CASSOL, BELGIEN | MUSIKTHEATER

  • SOMEWHERE AT THE BEGINNING

    GERMAINE ACOGNY & MIKAËL SERRE, SENEGAL & FRANKREICH | TANZ & THEATER

svg-sprite