deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Julia Hölscher

    Hausregisseurin

    Julia Hölscher

    Hausregisseurin

    Die Regisseurin Julia Hölscher wurde 1979 in Stuttgart geboren. Sie begann zunächst ein Gesangsstudium und arbeitete als Sängerin am Schauspielhaus Hamburg, bevor sie an der dortigen Theaterakademie ein Regiestudium absolvierte. 2007 wurde sie für ihre Inszenierung von «Das Mädchen aus der Streichholzfabrik» nach Aki Kaurismäki beim 4. Körber Studio Junge Regie als beste Nachwuchsregisseurin ausgezeichnet. Von 2009 bis 2013 war sie Hausregisseurin am Staatsschauspiel Dresden, wo sie u. a. «Adam und Evelyn» nach dem Roman von Ingo Schulze (UA 2009), Heinrich von Kleists «Das Käthchen von Heilbronn», Franz Molnars «Liliom» und «Einsame Menschen» von Gerhart Hauptmann inszenierte. Weitere Produktionen sind u. a. «Kasimir und Karoline» von Ödön von Horváth (2008, Schauspielhaus Magdeburg), «Creeps» von Lutz Hübner (2009, Junges Theater Taschkent, Usbekistan, eingeladen vom Goethe-Institut), «Fanny und Alexander» von Ingmar Bergman (2012, Theater Freiburg). 2013 inszenierte sie mit Mozarts «Così fan tutte» ihre erste Oper am Theater Bielefeld, es folgten «Eugen Onegin» von Tschaikowsky (2014, Staatstheater Oldenburg) und Puccinis «Tosca» (2015, Staatstheater Mainz). Seit der Spielzeit 2015/2016 ist Julia Hölscher Hausregisseurin am Theater Basel, wo sie bereits «Schlafgänger» nach dem Roman von Dorothee Elmiger, Mozarts «Die Zauberflöte » und «Was ihr wollt» von William Shakespeare, «Mittagswende. Die Stunde der Spurlosen» von Anja Hilling nach Paul Claudel inszenierte, sowie zuletzt Heinrich von Kleists «Amphitryon» und die Oper «Der Goldkäfer». Julia Hölscher bringt mit «Der Gehülfe» von Robert Walser in dieser Spielzeit eine weitere Romanadaption auf die Bühne.

  • svg-sprite