deutsch english

Ballett

Premiere Spielplan Ensemble

Oper

Premiere Spielplan Ensemble

Schauspiel

Premiere Spielplan Ensemble
  • Rosa Feola

    Rosa Feola

    Die Sopranistin Rosa Feola erhielt ihre Ausbildung an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom in der Klasse von Renata Scotto. 2010 wurde sie bei Plácido Domingos Operalia Wettbewerb mit dem zweiten Preis, dem Zarzuela-Preis und dem Publikumspreis ausgezeichnet. Es folgten Engagements an zahlreichen Opernhäusern, u.a. dem Teatro dell’Opera di Roma, dem Opernhaus Zürich, dem Teatro alla Scala in Mailand, dem Teatro Real de Madrid, der Deutschen Oper Berlin, der Bayerischen Staatsoper, der Welsh National Opera, der Lyric Opera of Chicago sowie bei den Festspielen in Ravenna, Salzburg und Glyndebourne.

    Zu ihrem Repertoire gehören Partien wie Adina («L’elisir d’amore»), Gilda («Rigoletto»), Micaëla («Carmen»), Nannetta («Falstaff»), Ilia («Idomeneo»), Susanna («Le nozze di Figaro»), Elvira («I puritani»), Norina («Don Pasquale») und Sandrina («La finta giardiniera»). Dabei hat sie mit Dirigenten wie Riccardo Muti, Zubin Mehta, Bruno Campanella, Marco Armiliato, Christopher Hogwood, Nello Santi u.a. zusammengearbeitet.

    Auf dem Konzertpodium war Rosa Feola u.a. in Rossinis «Petite messe solenelle» am Teatro alla Scala und in Orfs «Carmina Burana» mit dem Chicago Symphony Orchestra sowie in einer konzertanten Aufführung von «La clemenza di Tito» unter Louis Langrée zu hören. Zukünftige Engagements führen die Sopranisten u.a. an das Liceu Barcelona und an die Metropolitan Opera.

  • svg-sprite